Chorraum

Rundgang durch St. Foillan: Chorraum

Chorfenster

Wilhelm Buschulte von 1958. Die drei Mittelfenster zeigen Themen aus der Geheimen Offenbarung des Johannes: in der Mitte, das „Neue Jerusalem“ mit dem „Thron des Lammes“, rechts die Heerscharen auf den weißen Pferden, links die Zerstörung Babylons, der „Mutter aller Scheußlichkeiten“. Das äußere nördliche Chorfenster zeigt Jakobs Traum von der Himmelsleiter, ein Bild der Nähe und Hilfsbereitschaft Gottes.


Altar

Klaus Iserlohe, 1962,
Granit mit Reliefs, 106 x 167 x 145 cm.

An diesem „Tisch“ feiert die Gemeinde die Eucharistiefeier. Den Altar aus Granit umzieht ein Relief mit 32 Szenen aus der Heilsgeschichte, beginnend auf der rechten Seite entgegen dem Uhrzeigersinn mit Adam und Eva. Gehen Sie ruhig nahe heran.

Ambo (ohne Abbildung)

Klaus Iserlohe, 1966, Blaustein mit Reliefs, Höhe 125 cm.

Von diesem Pult aus Granit wird im Gottesdienst das Wortes Gottes verkündet. Auf der Vorderseite zeigen die Reliefs wie das Wort Gottes zu den Menschen kommt. Die Seitenteile zeigen die sieben Schmerzen Mariens.

Taufbecken mit Osterleuchter

Klaus Iserlohe, 1968, Becken: Blaustein 226 x 11 cm,
Säule: Bronze im Wachsguss, Höhe 165 cm.

Ort der Taufliturgie der Gemeinde. Das Ensemble aus Blaustein und Bronze verbindet die vielschichtige Symbolik des Taufritus: Wasser, Rotes Meer, Jordan, Lebensbaum, Licht, Feuersäule, Sonnenscheibe, Urschlange.


Weiter: Bilder

Fragen? Anmerkungen? » Kontakt

  • Nächste Termine an St. Foillan

    Loading ...

     


Wir verwenden Cookies zur Optimierung unserer Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen