Lesung mit Johanna Beck

Fr. 17. Juni // 20.15 Uhr // Citykirche St. Nikolaus, Großkölnstraße, Aachen

Foto © Heinz Heiss, www.heinzheiss.de

Johanna Beck ist Autorin und Sprecherin des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz. Sie hat über ihre persönliche Auseinandersetzung, ihr Aufwachsen in einem katholischen Milieu und über den Missbrauch, der ihr dort angetan wurde, geschrieben: Mach neu, was dich kaputt macht.

Aus der Buchbeschreibung des Verlags:

Ausgeliefert, klein und machtlos – so fühlt sich Johanna Beck in ihrer Kindheit in einer heftig umstrittenen katholischen Jugendgruppe oft. Gott lernt sie als einen strafenden und bedrohlichen Gott kennen, Priester als seine übermächtigen Vertreter. Traumatisiert durch den geistlichen und sexuellen Missbrauch, den sie erleiden muss, meidet sie als junge Erwachsene alles, was mit der katholischen Kirche zu tun hat.

Eher zufällig führt sie ihr Weg viele Jahre später in einen Gottesdienst. Sie hört von einem Gott der Freiheit und der Begegnung, ist tief berührt und ihr Weg zurück in die Kirche beginnt. Heute kämpft sie nicht nur für eine lückenlose Aufarbeitung des geistlichen und sexuellen Missbrauchs durch Kleriker, sondern auch für einen radikalen Neuanfang der Kirche.

Ein aufrüttelndes Buch, das die klerikalen Abgründe, aber auch neue Perspektiven für eine zukunftsfähige Kirche aufzeigt.

Johanna Beck wird aus dem Buch lesen und steht anschließend Konrad Neuwirth zu einem Gespräch zur Verfügung. Die Lesung findet am 17. Juni um 20:15 Uhr in der Citykirche statt.

Klosterabend in Heilig Kreuz

Gemeinsam schweigen, essen, beten

1. Juni
19:00 bis 20:30 Uhr
Heilig Kreuz, Pontstraße

Nach längerer Corona-Pause lassen wir dieses wunderbare Angebot wieder aufleben. Die einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft, schweigend die einzelnen Elemente des Abends wahrzunehmen.

Für einen Abend dürfen Sie sich wie ein Gast im Kloster fühlen. Die Klosterordnung wird für Sie nicht geändert, sondern steht Ihnen als eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, zur Verfügung.

Wie in einem Kloster benediktinischer Prägung werden bestimmten Räumen bestimmte Vollzüge zugeordnet.
Lesen Sie mehr »

Inforeihe “Gesunde Erährung”
im Gemeindezentrum St. Andreas

Mi 11. Mai // 18:00 Uhr // Gemeindezentrum St. Andreas

Am Mittwoch, 11.05.2022, 18 Uhr, führen wir im Gemeindezentrum St. Andreas unsere Reihe mit Univ.-Prof. Dr. med. Thorsten Cramer zum Thema gesunde Ernährung fort.

Diesmal geht es um das Fermentieren von Lebensmitteln. Fermentieren ist eine tolle und wirklich ganz einfache Technik, mit der verschiedene Lebensmittel länger haltbar und besser verdaulich gemacht werden können. Der Klassiker ist Sauerkraut, aber im Prinzip kann man/frau dazu fast alle Gemüse und Obstsorten benutzen. Benötigt werden nur Einmachgläser und Salz (ohne Jod!). Die Fermentierung basiert auf der Arbeit von Milchsäurebakterien, die das Lebensmittel „bearbeiten“, so dass Vitamine geschont und prä-biotische Stoffe entstehen, die gut für die Darmgesundheit sind.

Am 11.05. erfolgt neben Erläuterungen und Diskussion/Fragen zum Prinzip unter anderem eine bespielhafte Vorführung der Fermentierung.

#liebegewinnt Segensgottesdienst

Fr 13. Mai // 20:15 Uhr // St. Foillan

Zeitfenster-Gottesdienst #78

Unser besonderer #liebegewinnt-Gottesdienst. Zu diesem Gottesdienst laden wir besonders LSBTIQ*-Personen ein, sich persönlich für den eigenen Weg oder als Paar segnen zu lassen.

Angesichts von Krieg und Not vor unserer Haustür fällt es schwer, sich in einem Gottesdienst nicht mit all dem Leid dort zu befassen. Angesichts der Tatsache aber, dass der Krieg ausgeht von einer homophoben, transfeindlichen und gerade auch für queere Menschen besonders gefährlichen und toxischen Diktatur, macht es enorm Sinn, dafür einzustehen und zu feiern, dass Gott die Liebe liebt und nicht den Hass, dass Gott die Liebe segnet und dass die Liebe gewinnt.
Florian Sobetzko spricht in seiner Predigt über Jesus, der an Kirchenportale klopft (von innen), über Eisprinzessinnen, die an Schlossportale klopfen (ebenfalls von innen), über die Un*sichtbarkeit Gottes und der Menschen und darüber, dass nicht der Segen das Geschenk ist, sondern die Gesegnete*n.

entspanntDie Moderation hat Annette Jantzen. Die Musik kommt von Peter Hardt, Luisa Ivanuscha, Simon Scheit und Florian Sobetzko.

Nach dem Gottesdienst gibt es wieder gute Getränke und Zeit füreinander.

Damit alle sich sicher fühlen können, behalten wir die Masken in der Kirche bei und bitten alle, sich vorher zu testen (Schnell-/Selbsttest ohne Nachweispflicht). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Friedensgebet in St. Andreas

Fr 20. Mai // 18 Uhr // St. Andreas

Die Ereignisse der letzten Wochen haben uns deutlich vor Auge geführt, wie selbstverständlich und zugleich unfassbar wichtig Frieden, Zusammenhalt und Gemeinschaft sind. Während täglich neue Schreckensmeldungen aus der Ukraine eintreffen, übermannen uns Gefühle der Machtlosigkeit, Fassungslosigkeit, Entsetzen, Angst …. Dies nehmen wir zum Anlass, ein gemeinsames Friedensgebet ins Leben zu rufen. Wir wollen zusammen beten, singen und positive, friedvolle Gefühle und Gedanken in die Welt schicken.
 
Am Freitag, dem 20. Mai 2022 um 18:00 Uhr bieten wir zum vierten Mal ein Friedensgebet in der Kirche an. Weitere Termine: 3.6., 24.6.
 

Fußwallfahrt nach Echternach zu Pfingsten

Zur Zeit sieht es so aus, dass unsere St. Matthias-Gemeinschaft, St. Paul, Aachen in diesem Jahr über Pfingsten wieder nach Echternach pilgern kann.
Wer mitpilgern möchte, findet alle Infos und Anmeldeformular hier.
Foto: (c) St. Matthias-Gemeinschaft

Ökumenische Vesper

So 8. Mai // 17 Uhr // Citykirche St. Nikolaus

Die Tradition der ökumenischen Vesper im Wechsel von Annakirche und St. Adalbert wird diesmal in der Citykirche fortgeführt. Wir laden dazu herzlich ein: zu Abendlob mit Psalmengesang und Meditation. 

Am Sonntag, 8. Mai 2022 um 17 Uhr in der Citykirche St. Nikolaus. 

 

Deutsch für Migrant:innen

  

Mo – Do 10 – 12 Uhr, Gemeindezentrum Hof 7, 52062 Aachen

Ein kostenloses Angebot für alle, die die deutsche Sprache lernen wollen

Anfänger-Sprachkurse für Migranten und für alle, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten. Keine Altersbeschränkung. Ehrenamtliche Lehrkräfte lehren Deutschunterricht entsprechend des individuellen Sprachniveaus.

A free offer for all, who want to learn German language

Beginner language courses for migrants and for anyone who would like to improve their German language skills. No age restriction. Volunteer teachers teach German lessons according to the individual language level.

 Kontakt: Tulga Toksöz, 0177.3186027, ttulga[at]gmx[.]de

Foto: Jason Goodman/unsplash

Maiandachten in St. Foillan

Di & Do im Mai // 17:50 Uhr // St. Foillan

Im Mai gibt es in St. Foillan dienstags und donnerstags (mit Ausnahme des Himmelfahrtstages) um 17.50 Uhr eine Maianandacht anstelle des Rosenkranzgebetes. Die feierliche Eröffnung der Maiandachten mit sakramentalem Segen hält Pfr. Eller am Sonntag, den 1. Mai um 18.50 Uhr.

Bischof feiert Messe im Café Plattform

Am Sonntag, dem 1. Mai um 11.30 Uhr zelebriert Bischof Helmut Dieser die Heilige Messe in der Kirche St. Peter am Aachener Bushof.

Das unter Denkmalschutz stehende Gotteshaus ist pandemiebedingt seit fast eineinhalb Jahren vorübergehende Heimat für das Café Plattform. In dem bekannten Treffpunkt für Wohnungslose der Caritas Aachen sind derzeit auch die niedrigschwelligen Hilfen der Suchthilfe Aachen integriert.

Durch die Gastfreundschaft der Gemeinde St. Peter konnten nicht nur die existentiellen Angebote der Grundversorgung für Menschen, die oft auf der Straße leben, sicher gestellt bleiben. Dass ebenfalls die Möglichkeit geschaffen wurde, die für die Klientel stützenden Beziehungen intensiv zu pflegen oder neu aufzubauen, war und ist während der Corona-Zeit überaus wichtig.

Parallel zu den Angeboten des Café Plattform wird die Kirche von der Gemeinde weiter auch jeden Sonntag für Gottesdienste genutzt.

Durch den Besuch des Bischofs wird jetzt eine besondere Sonntagsmesse für alle Menschen möglich, die derzeit in St. Peter eingebunden sind. Unabhängig davon, ob sie ansässige Mitglieder der Gemeinde sind oder Besucherinnen und Besucher des Café Plattform.

Die Gemeinde und die Caritas lädt alle Menschen ein, gemeinsam am 1. Mai mit dem Bischof die Heilige Messe zu feiern. Im Anschluss besteht auch die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Café Plattform vor Ort zu informieren und ins Gespräch zu kommen.

Die Kollekte am 1. Mai wird zugunsten des Solidaritätsfonds abgehalten. Aus diesem Fonds fördert das Bistum Aachen mehr als 30 Projekte und Initiativen für erwerbslose und prekär beschäftigte Menschen.