Firmung

Firmvorbereitung – der Glaubenskurs für Jugendliche und junge Erwachsene

In der Feier der Firmung versprechen die meist jugendlichen FirmbewerberInnen vor dem Bischof und der versammelten Gemeinde, die Verantwortung für den eigenen Glauben und das eigene Leben zu übernehmen. Auch wenn es oft so aussieht, als drehe sich alles nur um den feierlichen Gottesdienst, das wichtigste und schönste ist eigentlich die Zeit der Vorbereitung:

2016 bieten wir in unserer Pfarre zwei verschiedene Wege an, aus denen ihr frei wählen könnt:

Firmvorbereitung in der Jugendkirche kafarna:um

Mit zwei Sonntagen und einer mehrtägigen Fahrt in den Osterferien (18.-23. März) nach Holland ans Meer kannst du dich hier ziemlich kompakt auf die Firmung vorbereiten. Die Firmung feiern wir am 23. April 2016 um 16 Uhr in St. Foillan.
Weitere Infos und Anmeldung unter www.kafarnaum.de/firmkurs

Firmvorbereitung in der Gemeinde St. Andreas

Gruppentreffen ab November 2015, Besuch der Jugendkirche kafarna:um, Möglichkeit an einem Wochenende mit Jugendlichen aus kafarna:um teilzunehmen
Firmfeier am 16. April 2016, um 17.30 Uhr in St. Andreas.
Informationstreffen zum Firmweg in St. Andreas: Freitag, 23.10., 16.30 Uhr, im Gemeindezentrum St. Andreas
Anmeldung bis zum 31.10.2015 bei Christiane Rath (rath[at]franziska-aachen[.]de).

FAQ

Firmung

Was ist, was heißt „Firmung“?

Firmung heißt “Stärkung”. In der Feier der Firmung – einem Gottesdienst am Ende der Firmvorbereitung – feierst Du – wenn Du so weit bist – das Erwachsenwerden und die bewusste Entscheidung für einen Glauben, der Dich in Deinem Leben stärkt. In der Taufe haben wahrscheinlich Deine Eltern für Dich den Glauben bekannt – jetzt bist du – hoffentlich  – alt genug, um für Deinen Glauben selber Verantwortung zu übernehmen.

Und damit Du für dein Leben gestärkt wirst, rufen der Bischof und die versammelte Gemeinde im Firmgottesdienst die Kraft Gottes, den Heiligen Geist, auf Dich herab. Du wirst feierlich gesegnet und bekennst vor Deinen Freunden und Angehörigen Deinen Glauben.

Was passiert bei einem Firmkurs?

Du beschäftigst Dich gemeinsam mit anderen sympathischen Mitreisenden mit allen möglichen Fragen des Lebens und des Glaubens. Du lernst beeindruckende Glaubenszeugen kennen, aber auch das Leben in einer christlichen Gemeinde. Du lernst alte und neue Gottesdienstformen kennen – in der Kirche, in der Jugendkirche, mit Kerzen und Weihrauch und wundervoller Musik, oder aber unterwegs zu spannenden Orten, vielleicht sogar bis ans Meer.

Deine Aufgabe: den Kinderglauben durch einen erwachsenen Glauben ersetzen, der sich vor Deiner Vernunft und Deinen kritischen Fragen nicht zu verstecken braucht. Du lernst etwas über Dich selbst und über Gott und über die Kirche und ihren Glauben: wie kann es sein, dass seit 2000 Jahren Menschen an diesem Gott ausrichten? Sind die alle verrückt, naiv oder autoritätshörig? Wie fühlt es sich an, für seine Überzeugungen zu leben und einzustehen?

Warum sollte ich da mitmachen?

Weil’s fantastisch ist. Weil es extrem gut ist, die wirklich interessanten Dinge nicht vor sich her zu schieben. Weil faszinierende Erlebnisse und Gespräche auf Dich warten.

Wann und wo findet das statt?

Wichtige Frage!

In verschiedenen Gemeinden in der Pfarrei Franziska von Aachen, zum Beispiel in der Gemeinde St. Andreas (Soers), in Heilig Kreuz (Pontviertel) und natürlich in der Jugendkirche kafarna:um (am  Puppenbrunnen). Zeiten und Orte variieren, bitte nimm mit uns Kontakt auf.

Kann ich mich firmen lassen wo ich will?

Definitiv ja. Prinzipiell solltest Du Dich zunächst an die katholische Gemeinde wenden, in der Du wohnst. Aber Du hast die freie Wahl, ob Du an der Firmvorbereitung in St. X oder St. Y in Aachen oder München oder New York teilnimmst. Solange die maximale TeilnehmerInnenzahl nicht überschritten ist, wirst Du sicher an vielen Stellen willkommen sein.

Kann meine Freundin mitkommen, auch wenn sie nicht katholisch ist?

Hängt vom Firmkurs ab. In kafarna:um prinzipiell ja, so lange unsere Logistik (begrenzte Teilnehmerzahl) nicht überfordert wird. Auf jeden Fall solltet Ihr Euch melden und nachfragen – alles wird gut!

Muss man katholisch sein, um da mitzumachen?

Um am Firmkurs teilzunehmen: nein.

Um gefirmt zu werden: ja.

Muss ich gläubig sein, um da mitzumachen?

Nein. Die Firmvorbereitung ist eine Zeit der Suche. Am Ende dieser Vorbereitungszeit entscheidest Du selbst, ob Du dich firmen lassen willst. Im Mittelpunkt Deiner Entscheidung sollte keinesfalls irgendein Gruppendruck oder der Wunsch Deiner Familie nach einem Familienfest stehen, sondern Deine eigene erwachsene Entscheidung für oder gegen die Firmung. Wenn Du bei uns an der Firmvorbereitung teilgenommen hast, kannst Du Dich auch später jederzeit noch bei uns firmen lassen.

Vielleicht ändert sich ja auch Dein Begriff von “gläubig” und Du entdeckst Deinen eigenen Glauben, der schon längst da war. Glauben heißt nämlich mehr als nur “irgendwas für wahr halten” …

Was für ein Programm kommt auf mich zu? Was läuft da so?

Beispielsweise wöchentliche Treffen in der Gemeinde. Kar- und Ostertage in kafarna:um oder vielleicht eine Fahrt nach Taizé in den Osterferien. Projekte nach Auswahl, zB. Besuch im Kloster, Fahrradpilgern, Begegnung mit einem Künstler, mit Obdachlosen, mit einem Krankenhausseelsorger oder einer Mitarbeiterin in der Notfallseelsorge. Verschiedene Gottesdienste und oder Gebetszeiten, sehr alte und extrem neue Formen. Vor allem aber: Leute kennenlernen, entspannen, Musik machen, zusammen essen oder Sachen unternehmen – wie Du willst.

Ansprechpartner

Du interessierst Dich für die Firmung? Jugendliche und Erwachsene jeden Alters, die sich für die Firmung interessieren, wenden sich bitte an Pastoralreferent Christian Schröder.

Christian Schröder
Pastoralreferent im Bistum Aachen
Jugendseelsorge in der Pfarre Franziska von Aachen
Telefon: 0241-9815773
Mobil: 0174-4801735
E-Mail: schroeder[at]franziska-aachen[.]de

Besuche: Hof 7, 52062 Aachen
Post: Ursulinerstraße 1, 52062 Aachen

Erwachsenenfirmung

Stichwort “Erwachsenenfirmung”: bitte fragen Sie uns an, auch wenn Sie nicht das “klassische” Firmalter haben. Gerne stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, in dem wir gemeinsam mit Ihnen überlegen, wie eine gute Vorbereitung auf das Firmsakrament für Sie aussehen könnte. Im Mittelpunkt steht kein Pflichtenkatalog und keine Checkliste, sondern Ihre persönliche Frage nach Gott. Wir möchten Ihnen dafür Ihnen dafür unsere Unterstützung anbieten!

Fragen? Anmerkungen? » Kontakt