Start

Franziska von Aachen ist die katholische Pfarre in Aachen-Mitte. Zu ihr gehören die Gemeinden St. Adalbert, St. Andreas, St. Foillan, Hl. Kreuz, St. Marien, St. Peter sowie die Jugendkirche kafarna:um und die neue Gemeinde Zeitfenster.

Lebensdurst

FamilienMessFeier: So 02.07.  // 11:30 // Pfarrkirche St. Foillan

Das ist doch kein Leben!“, sagen wir und meinen, ein solches Leben ist doch nicht lebenswert: ein Leben in Armut, Krankheit, unter Gewalt, auf der Flucht… Aber wann leben wir ein erfülltes Leben? Und wie können wir verhindern, dass uns unser Lebensdurst zum Verhängnis wird? Weil wir unbedingt etwas vom Leben haben wollen und am Ende nichts davon haben. Jesus hat dieses Paradox erfasst und bietet sich als Wegweiser an.

Wir taufen im Gottesdienst Noemi Anrath.

Ein Gottesdienst für Kleine und Große. Gestaltet von Jürgen Maubach, mit Pfarrer Franz Josef Radler, Herbert der Kirchenmaus und mit moderner Musik mit Ahreum Jo. Wegen der Tour de France findet diesmal im Anschluss kein Kirchenkaffee statt.

Foto: Janko Ferlic (Ausschnitt)

Günter Kannengießer gestorben

Die Katholische Pfarrei Franziska von Aachen und in ihr insbesondere die Gemeinde Hl. Kreuz müssen Abschied nehmen von Günter Kannengießer, der nach langer, schwerer Krankheit am 13. Juni verstorben ist.

Herr Kannengießer trat 1974 als Pastoralreferent in den Dienst des Bistums Aachen ein. Seitdem wirkte er in der Gemeinde Hl. Kreuz mit großem Engagement in allen Bereichen der Seelsorge. Ein Schwerpunkt war die Jugendarbeit mit vielfältigen Aktionen und Ferienreisen. Auch über seine Pensionierung hinaus übernahm er gerne seelsorgliche Aufgaben. Sein Engagement für die Senioren in wöchentlichen Gottesdiensten und vielen Seniorenreisen bleibt in nachhaltiger Erinnerung. Jahrzehntelang versah er den Beerdigungsdienst in unserer Pfarrei und darüber hinaus und hat unzähligen Menschen in schweren Tagen beigestanden.

Von Herzen danken wir Herrn Kannengießer für all seinen Einsatz. Möge er nun Ruhe und Frieden finden bei Gott, auf den er sein Leben lang vertraut hat.

Für die Pfarrei Franziska von Aachen, Pfr. Dr. Claus Wolf, Pfr. Franz Josef Radler

Für die Gemeinde Hl. Kreuz, Pfr. i. R. Heinrich Korr, Dieter Gahn, Christina Sodermanns

Wozu ist Kirche gut?

Ökumenischer Kirchentag Aachen: Sa 24.06. // 10:00-17:00 // Katschhof

Anlässlich des Reformationsjubiläums präsentiert der evangelische Kirchenkreis Aachen über 50 gemeindliche Aktivitäten und Initiativen aus der Altkatholischen Gemeinde, der Vinyard-Gemeinde, der Freien Evangelischen Gemeinde, den katholischen und evangelischen Gemeinden, von kirchlichen Verbänden und Hilfswerken. Für die Besucher wird vielleicht überraschend sein, Lesen Sie mehr »

Sommerspaziergang: Menschen in Trauer gehen ein Stück des Weges gemeinsam

Für Sonntag, den 2. Juli lädt das Trauercafé „Tabitha“ Menschen in Trauer wieder zu einem jahreszeitlichen Spaziergang ein. Auf ihrem Weg durch die Natur tauschen sich die Teilnehmer über ihre Situation und ihre Erfahrungen aus und erhalten Anregungen von erfahrenen Trauerbegleiterinnen. Der Spaziergang beginnt um 14 Uhr und dauert rund 90 Minuten. Anschließend besteht die Möglichkeit, gemeinsam in ein Café einzukehren.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten bis Donnerstag, 29. Juni bei Maria Pirch, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin der Pfarre Franziska von Aachen, unter Telefon 0176 / 206 145 30. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Tabitha ist Teil der vielfältigen Trauerangebote der Pfarre Franziska von Aachen. Unter dem Titel „diesseits“ gehören dazu auch Angebote für Kinder, Jugendliche oder verwaiste Eltern. Weitere Informationen unter www.diesseits-aachen.de.

In der Trauer nicht alleine sein – „Tabitha“ bietet Gespräch und Austausch am 24. Juni

Tabitha

Am kommenden Samstag, 24. Juni öffnet das Trauercafé Tabitha wieder seine Türen im Kreuzpunkt in der Pontstraße 150. Bei dem offenen Gesprächskreis von 15 Uhr bis 17 Uhr ist jeder herzlich willkommen, der um den Verlust eines Angehörigen trauert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im geschützten Rahmen und mit Unterstützung durch ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen kommen die Gäste des Trauercafés mit anderen Trauernden ins Gespräch. Tabitha ist Teil der vielfältigen Trauerangebote der Pfarre Franziska von Aachen. Unter dem Titel „diesseits“ gehören dazu auch Angebote für Kinder, Jugendliche oder verwaiste Eltern. Weitere Informationen gibt es bei Maria Pirch, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin der Pfarre Franziska von Aachen, unter Telefon 0176/206 145 30 sowie im Internet unter www.diesseits-aachen.de.