Sakramente

Sakramente

Sakramente sind heilige Zeichen, in denen – im Wort und einer Zeichenhandlung – sichtbar wird, wie Gott sich dem Menschen schenkt und sein Leben begleitet.

Die drei Sakramente „Taufe“, „Eucharistie“ und „Firmung“ nehmen in die Gemeinschaft der Gläubigen auf und sind wesentlicher Bestandteil unseres Gemeindelebens in St. Andreas. Schon in der Vorbereitung auf das jeweilige Sakrament können die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern etwas von der Gemeinschaft der Christen kennenlernen und erfahren.

„Beichte“ und „Krankensalbung“ als Sakramente der Heilung unterstützen den Einzelnen in seinem Leben. Beichtmöglichkeit: immer samstags von 10:30–12:00 Uhr in St. Foillan und von 15:30–17:00 Uhr im Dom! Kontaktaufnahme für die Krankensalbung über das Pfarrbüro Franziska von Aachen pfarrbuero[at]franziska-aachen[.]de  (pfarrbuero[at]franziska-aachen[.]de)   oder den Priesternotruf über das Aachener Marienhospital unter Tel. 60060.

Das Sakrament der „Ehe“ stärkt die Brautleute und hilft ihnen Verantwortung zu übernehmen.

Die Beerdigung gehört nicht zu den sieben Sakramenten, sondern ist eine Sakramentalie. Der Gemeinde St. Andreas ist es ein wichtiges Anliegen, sich im Gottesdienst und bei der Beerdigung von ihren Verstorbenen zu verabschieden. Am 1. November eines jeden Jahres gedenken wir in besonderer Weise dieser Verstorbenen.

Weitere Informationen zum Thema Tod und Trauer auch unter http://www.franziska-aachen.de/angebote/fur-trauernde/

 

Fragen? Anmerkungen? » Kontakt

  • St. Andreas
    Am Weberhof 1
    52070 Aachen
    Tel. 0241-151535

    E-Mail info[at]st-andreas-aachen[.]de

    Kommende Termine:

    Wegen der Corona-Pandemie finden Sie hier derzeit leider keine Termine. Ab dem 1. Mai werden in der Pfarre Franziska von Aachen einige Gottesdienste gefeiert – hierfür gelten allerdings besondere Rahmenbedingungen. Bitte informieren Sie sich näher: Wiederaufnahme der Gottesdienste

    Alle weiteren Veranstaltungen fallen bis auf weiteres aus. Die Kirchen St. Foillan, Citykirche St. Nikolaus, Hl. Kreuz und St. Andreas bleiben aber wie bisher zum privaten Gebet geöffnet.