Kirchenmusik

Kirchenmusik

Thomas von Aquin umschrieb die Bedeutung der Kirchenmusik wie folgt: „Musik ist ein Mittel, sich und andere in das Lob Gottes hinein zu ziehen“. Gottes Schöpfung ist das vollkommene Vorbild im Miteinander aller Geschöpfe für das Wechselspiel von Melodie, Harmonie, Rhythmus und Sprache der Töne, um Gefühle zum Schwingen zu bringen; so geschieht es in der Kirchenmusik von alters her im Gesang der alttestamentlichen Psalmen, antiken Hymnen und geistlichen Lieder. Wenn durch Musik Geist und Gemüt, ja sogar im Tanz der Körper ins Schwingen gerät, erhebt sich des Menschen Seele zu Gott und öffnet sich dem Nächsten. Sprache ist ein ganz hoch ausgebildetes Kulturgut des Menschen, welches aber noch durch die Fähigkeit, Noten und Worte in Gesang umzusetzen, übertroffen wird. Es ist auch ein Hochgefühl zu erleben, wenn ein Orchester unter dem Dirigenten absoluten Einklang mit einem Chor produziert. Von unserer Orgel sagt man seit 1987, dass sie unter geschickten Händen jubilieren kann. Wie kann sich Gottes Lob bessere Geltung verschaffen?

Seit 1947 dient der Kirchenchor St. Andreas der Aufgabe, für die Gemeinde Gott Lob, Dank oder auch Klage vorzutragen,- nicht selten so animierend, dass man als Zuhörer still mitsingen möchte (oder besser als Mitglied einer unserer Chöre mitsingen). Begeisterung schwappt über, wenn gute Chormusik wahrscheinlich selbst Gott begeistert.

Sowohl der Kirchenchor als auch die Soerser Höhen und Tiefen sind Freundeskreise, deren offenes Miteinander ansteckend wirkt, weil ihre Ausstrahlung spürbar wird – erst recht gewinnt dieses Gefühl bei den Zuhörern Einfluss, wenn Kinderstimmen unser Gefühl anrühren. Man darf aber nicht vergessen, dass zur Erzielung solcher Leistungen bei allem Frohsinn und in aller netten Gesellschaft engagierte, ja harte Probenarbeit erfordert.

Unsere heutige Chorleiterin Petra Krause schrieb dem Kirchenchor zum 50-jährigen Jubiläum ins Stammbuch:

„Kennen Sie Mozarts Komposition ‚Chorleiters Klagelied‘? – Hoffentlich nicht! Denn im Kirchenchor St. Andreas habe ich es noch nicht gesungen. Lieber möchte ich ein Loblied auf dessen Sangesfreudigkeit, den Einsatz und das Sich-Einlassen auf die Person der Chorleitung anstimmen.“

So manches Chor- und Orchesterkonzert in der Kirche hat unsere Gemeinde im wahrsten Sinn des Wortes „aufhorchen“ lassen und Beifall auch im Kirchenraum erlaubt. Dafür waren seit 1947 insgesamt 12 Chorleiter zuständig. Unvergessen sind auch Kindermusicals, die Frau Krause mit Bravour in der Kirche aufführen konnte. Und wenn Gemeindemitglieder zur Orgel Posaune, Querflöte, Blockflöte, Klarinette oder ihren Sologesang erklingen lassen, kommen auch schon einmal Tränen vor Rührung in die Augen.

Probezeiten unserer Chöre:

Dienstag:

  • Vorschulchor 16.00–16.30 Uhr
  • 1.+2. Schuljahr 16.30–17.00 Uhr
  • ab 3. Schuljahr 17.00–17.30 Uhr

Mittwoch:

  • Kirchenchor 20.00–21.45 Uhr

Donnerstag:

  • Jugendchor 19.15–20.00 Uhr
  • Soerser Höhen und Tiefen 20.15–22.00 Uhr

Die Chöre leitet Frau Petra Krause – Kontakt: Tel.:  02 41 / 99 03 94 89.

Fragen? Anmerkungen? » Kontakt

  • St. Andreas
    Am Weberhof 1
    52070 Aachen
    Tel. 0241-151535

    E-Mail info[at]st-andreas-aachen[.]de

    Kommende Termine:

    Loading ...