Erstes Tabitha-Trauercafé im neuen Jahr

Sa 25. Januar // 15-17 Uhr 

TabithaZum ersten Mal in diesem Jahr öffnet das Trauercafé Tabitha am Samstag, 25. Januar von 15 Uhr bis 17 Uhr seine Türen im Kreuzpunkt in der Pontstraße 150. Zu dem offenen Gesprächskreis sind alle eingeladen, die um den Verlust eines Angehörigen trauern und mit anderen Trauernden ins Gespräch kommen möchten. Für einen geschützten Rahmen und Unterstützung sorgen ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das kostenfreie Treffen findet in der Regel jeden 4. Samstag im Monat statt. Tabitha ist Teil der vielfältigen Trauerangebote der Pfarre Franziska von Aachen. Unter dem Titel „diesseits“ gehören dazu auch Angebote für Kinder, Jugendliche oder verwaiste Eltern. Weitere Informationen gibt es bei Maria Pirch, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin der Pfarre Franziska von Aachen, unter Telefon 0176/206 145 30 sowie im Internet unter www.diesseits-aachen.de.

Sebastian Schmidt: Was Mann bewegt.

Beim Inspiring Morning am 20. Dezember spricht Sebastian Schmidt sehr persönlich darüber, wie er zu einem neuen Zugang zu seinem Mann-sein gefunden hat. Bei einem Initiationsseminar hat er den Krieger in sich entdeckt und die Kraft gefunden, seinen Lebenstraum in die Tat umzusetzen. Seit dem ist sein Leben ein Abenteuer, auf das er nicht mehr verzichten möchte.

Infos und Anmeldung: www.inspiring-mornings.de

Aktivieren Sie JavaScript, um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RH6FKTDcMyg

 

Zeitfenster-Gottesdienst im Januar

Fr 10. Januar // 20:15 Uhr // St. Foillan

Zeitfenster-Gottesdienst #61. Ein Gottesdienst, der ins Heute passt und berührt. Der perfekte Start ins Wochenende für Erwachsene mit Lust auf Nahrung für Herz und Hirn.

Der Hund ist mein Hirt. – “Mein Hund Greta ist eine Brückenbauerin. Sie tröstet Menschen und bringt sie zum Lachen. Sie ist der Beginn von tiefen Gesprächen. Von Ausgelassenheit, Ruhe und Vertrautheit. Wenn alte Menschen oder Kinder durch ihr Fell streicheln wird ihnen warm. Und: der Hund hat mich eine neue Qualität von Vertrauen gelehrt. Seitdem Greta da ist, habe ich schon oft gedacht: Der Hund ist mein Hirt. Greta ist meine Hirtin. Denn was Vertrauen wirklich bedeutet – das habe ich durch diesen Hund noch mal neu gelernt. Unser Vertrauen trägt uns durchs Leben. Ein großartiges Geschenk. Und davon möchte ich gerne erzählen.” sagt Peter Otten, den viele als zweifachen Gewinner unseres Preacher-Slams kennen und der diesmal für uns predigen wird. Annette Jantzen führt durch den Gottesdienst.

entspannt

Für die Musik sorgenChristian Schröder, Johannes Rueben und Daniel Gotzens.

Herzlich Willkommen!

Wort. Am Anfang ist das

FamilienMessFeier: So 05.01./ 11:30/ Pfarrkirche St. Foillan

Worte haben Macht und Kraft. Sie können ermutigen, aufbauen, trösten und neu zum Leben erwecken, genauso können sie erniedrigen, verletzen, ja töten. Ein falsches Wort kann uns krank machen. Einmal ausgesprochen lässt es sich nicht wieder zurückholen. Das einmal gesagte Wort, man muss damit leben. Worte können verzaubern, neue Welten erschaffen. Sie können aufrütteln und anklagen, als Lüge die Beziehung vergiften. Es ist das Wort, mit dem Gott die Schöpfung ins Leben ruft, es ist das Wort, das in Jesus Fleisch wird, es ist das Wort, mit dem Gott bis heute unter uns lebendig ist.

Ein Gottesdienst für Kleine und Große. Gestaltet von Jürgen Maubach, mit Pfarrer Timotheus Eller, Herbert der Kirchenmaus und mit den Chorkindern und Ahreum Friedrich am Piano. Im Anschluss laden wir wieder herzlich zum Kirchenkaffee ein.

Foto: nchenga, Wort. Am Anfang ist das (CC BY-NC 2.0)/ Flickr.com

Vorweihnachtliches Trauercafé

Tabitha bietet Gespräch und Austausch am 21.12.

Tabitha

Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnet das Trauercafé Tabitha am kommenden Samstag, 21. Dezember von 15 Uhr bis 17 Uhr seine Türen im Kaminzimmer des Pfarrhauses in der Pontstraße 148. Wer um den Verlust eines Angehörigen trauert, ist bei dem offenen Gesprächskreis herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im geschützten Rahmen und mit Unterstützung durch ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen kommen die Gäste des Trauercafés mit anderen Trauernden ins Gespräch. Das kostenfreie Treffen findet in der Regel jeden 4. Samstag im Monat statt. Tabitha ist Teil der vielfältigen Trauerangebote unserer Pfarre Franziska von Aachen. Unter dem Titel „diesseits“ gehören dazu auch Angebote für Kinder, Jugendliche oder verwaiste Eltern.  

Weitere Informationen gibt es bei Maria Pirch, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin der Pfarre Franziska von Aachen, unter Telefon 0176/206 145 30 sowie im Internet unter www.diesseits-aachen.de.

Christmas Karaoke: Konzert zum Selbersingen mit Marco Fühner

Fr 20. Dezember // 20:15 Uhr // St. Foillan 

Zur Einstimmung auf Weihnachten lädt Zeitfenster auch in diesem Jahr zum “Konzert zum Selbersingen” in die stimmungsvoll hergerichtete Kirche St. Foillan. Den Chor aus Besucherinnen und Besuchern leitet Marco Fühner, für den Groove sorgt Noah Schneider an der Cajón.  Herzlich willkommen sind Sängerinnen und Sänger oder einfach nur Zuhörerinnen und Zuhörer, die bei alten und neuen Advents- und Weihnachtsliedern einfach mal abschalten möchten. Warme Decken und Glühwein machen die Stimmung perfekt. Der Eintritt ist frei.

Franziskas Adventsfeier für Obdachlose und Menschen in Not

Es ist schon guter Brauch, dass die Pfarre Franziska von Aachen das Pfarrpatrozinium mit einer Adventsfeier für Obdachlose und Menschen in Not feiert. Diese Menschen lagen schon unserer Pfarrpatronin, der seligen Franziska Schervier, besonders am Herzen. So werden wir am 15. Dezember im Gemeindezentrum Hof 7 zum Sonntagsfrühstück und später zu einem festlichen Mittagessen vom Grill einladen. Und das wird es exklusiv für sie geben: Gulasch mit Rotkraut und Gratin, Krustenbraten, Flanksteak, Würste/Currywürste/Rindswürste und süße Flammkuchen. Lesen Sie mehr »

Krippenspiel in St. Foillan

Krippenspiel in der FamilienChristmette 24.12. in St. Foillan

Mc Arlivre - Karneval der Kulturen cc by-nc-sa flickr 1000xRollenvergabe: Mo 16.12., 16.00 – 17.30 h
1. Probe: Do 19.12., 16.00 – 17.30 h (nur Sprechrollen)
2. Probe: Mo 23.12., 15.00 – 17.00 h (alle Kinder)
Aufführung: Heiligabend/Di 24.12., 16.00 h

Auch in diesem Jahr gibt’s in der FamilienChristmette am 24.12. um 16 Uhr wieder das Krippenspiel zum Weihnachtsevangelium. Und wie immer freuen wir uns auf Kinder, die mitspielen möchten. Es gibt eine begrenzte Zahl an Sprechrollen und eine große Zahl weiterer Rollen (Engel und Schäfchen) für kleinere Kinder.

Wer eine Sprechrolle haben will, muss zur ersten Probe am Mo. 16. Dez. von 16.00-17.30h nach St. Foillan kommen. Oder sich unbedingt vorher bei Jürgen Maubach (maubach[at]franziska-aachen[.]de) anmelden. Dort werden die Rollen vergeben bzw. verlost.

Lesen Sie mehr »

Inspiring Mornings: Was Mann bewegt

20. Dez.// 7:45-8:45h // Hof 7, Aachen

Sebastian Schmidt: Was Mann bewegt

Es tut sich was unter Männern. Haben lange Jahre Konkurrenz und Imponiergehabe die Atmosphäre unter Männern in Beruf und Freizeit geprägt, ist ein Umdenken zu beobachten… und das ist gut so. Die Herausforderungen unserer Zeit brauchen eine neue Art des Umgangs unter Männern.

Sebastian Schmidt sagt über sich: „Ich bin ein bewegter Mann. Das ist erst einmal nichts Besonderes denn jeder Mann ist innerlich bewegt, mal mehr, mal weniger bewusst. Allerdings sprechen die meisten Männer nicht oft darüber und wenn, dann entweder nur mit ihren besten Freunden oder mit Frauen. Sich anderen Männern gegenüber – mit den Herausforderungen in Beziehung, Vaterschaft und Beruf – ehrlich und authentisch zu zeigen, ist eher ungewöhnlich, denn es passt nicht in das gesellschaftliche Männerbild des souveränen, starken, coolen, klugen, erfolgreichen und witzigen Mannes. Seit 14 Jahren, beginnend mit einer Schwitzhütte und einer Visionssuche in der Wildnis unter Männern, habe ich den offenen und stärkenden Austausch unter Männern kennen und schätzen gelernt.
Auch die Arbeit mit den Licht und Schattenseiten der Archetypen König, Krieger, Magier und Liebhaber war mir in all den Jahren gute Unterstützung bei der Klärung der nächsten Schritte.“

Dieser offene und stärkende Austausch unter Männern ist auch die Intention des Aachener Männertages 2020 www.wasmannbewegt.net, dessen Mitinitiator er ist, denn die Art wie Männern sich begegnen, könnte neben den persönlichen Aspekten auch einen größeren, gesellschaftlich Einfluss haben.

Sebastian Schmidt ist Vater von vier Kindern, Kunsttherapeut, Psychotherapeut HPG, Männercoach und Künstler. In seinem Atelier „Mein Raum“ ermutigt er Menschen nicht nur ihr künstlerisches Potential zu entfalten und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu setzen sondern bietet auch Teamcoaching und Fortbildungen an.
Mehr: http://atelier-mein-raum.de/

Wenn du dabei sein willst, freuen wir uns über deine Anmeldung: www.inspiring-mornings.de

Was ist „Inspiring Mornings“?

Unsere Frühstücks-Vortragsreihe immer am letzten Freitag im Monat für alle Menschen auf der Suche nach dem guten Leben für alle. Eine Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen, Erfahrungen und Wissen zu teilen und zudem Haltung und Spiritualität weiterentwickeln zu können. Wenn du kommst, nimmst du auf jeden Fall eine gute neue Idee mit und hattest Gelegenheit, Impulse zu setzen und Erfahrungen von anderen zu hören.

Die INSIRING MORNINGS starten mit einem Kaffee und ein paar leckeren Sachen zum Frühstücken. Um 8:00h gibt’s einen Input von einem interessanten Menschen – kurz und knackig. Und dann ist Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, bis du weitermusst.

Herzliche Einladung dabei zu sein! Anmeldung: www.inspiring-mornings.de

Foto: Heike Lachmann

Madeleine Genzsch: R/Evolution von innen.

Madeleine Genzsch zeigt in ihrem Impuls beim Inspiring Morning am 29. November 2019, dass den 17 SDG (Sustainable Development Goals – Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen) ein 18. Ziel fehlt: der nachhaltige Bewusstseinswandel. Sie erzählt von ihrer eigenen Erfahrung, dass sie in ihrer Karriere auf voller Fahrt entgleist ist und das im Nachhinein als das Beste endeckt, was ihr pasieren konnte. Denn jetzt lebt sie ein erfülltes und glückliches Leben. Aber auf dem Weg dahin musste sie erst das krankhafte Streben nach dem vermeintlichen Glück erkennen und überwinden lernen.

www.inspiring-mornings.de

 

Aktivieren Sie JavaScript, um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2Qv0KuhkSvc