Namenlos stirbt niemand

Wortgottesdienst für verstorbene Obdachlose

Am 4. November 2019 findet um 17:00 Uhr in der Kapelle vom Mutterhaus der Armen Schwestern vom hl. Franziskus (Eingang Ecke Kleinmarschierstraße, Elisabethstraße), ein ökumenischer Wortgottesdienst für die verstorbenen Obdachlosen und Bedürftigen statt.

Namenlos stirbt niemand, davon sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Hilfseinrichtungen in Aachen überzeugt. Auf Einladung der Citypastoral Aachen, der Pfarrei Franziska von Aachen und der Franziska-Schervier-Stube gedenken sie daher gemeinsam mit den Gästen der Einrichtungen der verstorbenen Besucher. Dem Gedenkgottesdienst werden in diesem Jahr Pfarrerin Sylvia Engels und Dompropst em. Manfred von Holtum vorstehen. Es werden die Namen derer verlesen, die ihr Leben in Gottes Hand zurückgelegt haben. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Ralf Commer mit seinem Chor.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Einladung, zu Begegnung und einem Imbiss, in der Franziska Schervier Stube.

Verena Bauwens

Gottesdienst “Wir. Mitten im Leben”

Freitag 22. November // 20 Uhr // St. Andreas

Licht und Dunkel – zwei Seiten einer Medaille. Beides ist in uns und um uns herum. Wie leben wir damit? Wo kommt für uns Gott ins Spiel, oder Jesus, oder der heilige Geist? Spannende Fragen, über die wir in unserem Gottesdienst sprechen werden. Danach gibt es wie immer zum Ausklang Brot und Wein.

Erinnerungsabend zum Ende des 2. Weltkrieges

Sa 26. Okt // 18 Uhr // St. Marien

Vor 75 Jahren, am 21. Oktober 1944, endete für Aachen der 2. Weltkrieg. Aus diesem Anlass laden die Pfarrei Franziska von Aachen und der Katholikenrat Aachen ein zu einem Erinnerungsabend am Samstag, 26.10.2019, 18 Uhr, in der Kirche St. Marien, Aachen, Marienplatz.

Auf dem Programm stehen Lesungen (u.a. aus der Stadtchronik) und Musik mit Ensemblemitgliedern des Theaters Aachen.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Erinnerungsabend mit uns gemeinsam begehen würden.

Herbstfest

Foto: Sydney Rae/Unsplash

Mo 28. Okt // 15 bis 17 Uhr // Gemeindezentrum St. Andreas

Alle Seniorinnen und Senioren von St. Andreas sind herzlich eingeladen zum diesjährigen Herbstfest.

Am Montag, 28. Oktober 2019, von 15:00 bis 17:00 Uhr im Gemeindezentrum St. Andreas. Gerne dürfen Sie eine Begleitperson mitbringen.

Telefonische Anmeldungen bitte bis zum Freitag, 25. Oktober 2019, unter einer der folgenden Rufnummern:

  • Frau Müsken (151584),
  • Frau Theißen (151416),
  • Frau Kusenbach (153470)

Wir freuen uns auf Sie!
der Andreas Besuchsdienst Caritaskreis

Anika Schroeder: Klimakrise am Amazonas und weltweit

Video//Anika Schroeder bei Inspiring Mornings am 27.09.2019

Anika Schroeder beobachtet die Entwicklung am Amazonas seit vielen Jahren. Sie erzählt von vielen niederschmetternden Erfahrungen der Umweltzerstörung, aber auch von hoffnungsvollen Entwicklungen.

Anika Schroeder ist Umweltwissenschaflerin und Klimareferentin beim katholischen Hilfswerk MISEREOR.

Was ist „Inspiring Mornings“?

Unsere Frühstücks-Vortragsreihe immer am letzten Freitag im Monat für alle Menschen auf der Suche nach dem guten Leben für alle. Eine Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen, Erfahrungen und Wissen zu teilen und zudem Haltung und Spiritualität weiterentwickeln zu können. Wenn du kommst, nimmst du auf jeden Fall eine gute neue Idee mit und hattest Gelegenheit, Impulse zu setzen und Erfahrungen von anderen zu hören.

Die “Inspiring Mornings” starten mit einem Kaffee und ein paar leckeren Sachen zum Frühstücken. Um 8:00h gibt’s einen Input von einem interessanten Menschen – kurz und knackig. Und dann ist Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, bis du weitermusst.

Herzliche Einladung dabei zu sein! Anmeldung: www.inspiring-mornings.de

Aktivieren Sie JavaScript, um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LYUA1gqXi4A

Trauerprojekt diesseits: Nächstes Gruppentreffen für Kinder am 9. Oktober

Mi 09. Oktober // 17 bis 18.30 Uhr // Gruppentreffen für Kinder

Am Mittwoch, 9. Oktober von 17 bis 18.30 Uhr findet das nächste Gruppentreffen des Kindertrauerprojekts „diesseits“ der Pfarre Franziska von Aachen statt. Eingeladen sind Schulkinder bis etwa 12 Jahre, die einen geliebten Menschen verloren haben und in ihrer Trauer alleine sind. In einer kindgerechten Atmosphäre bietet „diesseits“ einen Rahmen, in dem sich Kinder in ihrer Trauer wahrgenommen fühlen. Eine hauptamtliche und zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen leiten die Gruppe an. Parallel zur Kindergruppe besteht für Väter und Mütter die Möglichkeit, sich in einem Nebenraum ebenfalls unter Anleitung über die Trauersituation in der Familie auszutauschen. In der Kindergruppe geht es meist spielerisch und mit kreativen Angeboten wie Malen und Basteln um Themen wie Erinnerungen und Erfahrungen, um Vergängliches und Wachsendes etwa in der Natur, um Hoffnungen für die Verstorbenen und neue Beziehungen für die Lebenden. Für Kinder, denen das Sprechen über Gefühle schwer fällt, gibt es neben der Gruppenarbeit auch die Möglichkeit der tiergestützten Kindertrauerarbeit mit Pferd oder Hund.

Für weitere Informationen zum Trauerprojekt und für einen Austausch zur individuellen Situation des Kindes steht Projektleiterin Maria Pirch telefonisch unter 0176/20614530 oder per Mail an info[at]diesseits-aachen[.]de  (info[at]diesseits-aachen[.]de)   zur Verfügung. Mehr Infos gibt es zudem auf www.diesseits-aachen.de.

 

Gottesdienst im Oktober: Gebraucht werden.

Fr 18. Oktober // 20:15 Uhr // St. Foillan

Zeitfenster-Gottesdienst #58. Ein Gottesdienst, der ins Heute passt und berührt. Der perfekte Start ins Wochenende für Erwachsene mit Lust auf Nahrung für Herz und Hirn.

Gebraucht werden. Wir Menschen haben das Bedürfnis „gebraucht zu werden“. Und wir brauchen die anderen Menschen. Egal ob auf der Arbeit oder in der Freizeit, wir Menschen bringen uns in der Gesellschaft ein und engagieren uns. Oft mit ganzer Kraft und trotz Konflikten. Was treibt uns dabei an? Warum investieren wir viel Energie und Zeit in Dinge, die uns am Herzen liegen, ohne die wir im Leben aber auch zurechtkommen würden?
Zum Thema „Gebraucht werden“ predigt Christian Hennecke, Simon Evertz moderiert den Gottesdienst.

entspannt

Für die Musik sorgen Katrin Büngener, Daniel Gotzens, Daniel Brockmann, Van Hung Dao, Anna Nießing.

Herzlich Willkommen!

Sprung ins Wasser

FamilienMessFeier // So 06.10. // 11:30 Uhr // St. Foillan

Ich weiß noch, als ich damals zögerlich am Ufer stand. Die Freunde waren schon ins Wasser gesprungen und riefen „Komm!“ Der Tag war brütend heiß und das kühle Wasser sah so verlockend aus. Aber ich traute mich nicht. Ich wusste, ich konnte schwimmen, das Wasser würde mich tragen und wäre herrlich kühl. Aber es ging nicht. Manchmal geht es mir so ähnlich mit dem Glauben. Es fehlt mir der Mut hineinzuspringen.

Ein Gottesdienst für Kleine und Große. Gestaltet von Jürgen Maubach, mit Pfarrer Timotheus Eller, Herbert der Kirchenmaus und mit den Chorkindern und Ahreum Friedrich am Piano. Im Anschluss laden wir wieder herzlich zum Kirchenkaffee ein.

Foto: Oliver Sjostrom/Unsplash

Nacht der offenen Kirchen in St. Marien

Nacht der Offenen Kirchen

Programm St. Marien

20:00 Uhr
Youngstar Drumming” ‘
Trommelgruppe der Viktor-Frankl-Schule, Ltg. Oliver Lutter

20:30 Uhr
Lieder und Arien  für Gesang und Gitarre
Studierende der Gesangs- und Gitarrenklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen

21:30 Uhr
„Lichtblicke“  Neue geistliche Lieder und Gospelgesänge in der heutigen Zeit
Taborchor St. Katharina Aachen-Forst, Leitung: Frank Sibum   

22:30 Uhr
Segen zur Nacht mit dem Taborchor

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Herzliche Einladung!

Alle Angebote der Pfarre finden Sie unter http://www.franziska-aachen.de/angebote/zur-nacht-der-offenen-kirchen-2019/

Tabitha lädt zum Trauercafé am 28. September ein

Sa 28. September // 15-17 Uhr 

Tabitha

Gemeinsam weinen und gemeinsam lachen: Für Menschen in Trauer öffnet das Trauercafé Tabitha am Samstag, 28. September von 15 Uhr bis 17 Uhr wieder seine Türen im Kreuzpunkt in der Pontstraße 150. Zu dem offenen Gesprächskreis sind alle eingeladen, die um den Verlust eines Angehörigen trauern und mit anderen Trauernden ins Gespräch kommen möchten. Für einen geschützten Rahmen und einfühlsame Begleitung sorgen ausgebildete und erfahrene Ehrenamtliche. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das kostenfreie Treffen findet in der Regel jeden 4. Samstag im Monat statt.  Tabitha ist Teil der vielfältigen Trauerangebote der Pfarre Franziska von Aachen im Herzen der Stadt. Unter dem Titel „diesseits“ gehören dazu auch Angebote für Kinder, Jugendliche oder verwaiste Eltern. 

Weitere Informationen gibt es bei Maria Pirch, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin der Pfarre Franziska von Aachen, unter Telefon 0176/206 145 30 sowie im Internet unter www.diesseits-aachen.de.