Kindertrauerprojekt „diesseits“ im September startet neue Gruppe

Noch freie Plätze // Anmeldung zum Vorgespräch bis 29. August

diesseits

Für Schulkinder bis etwa 12 Jahre, die einen geliebten Menschen verloren haben und in ihrer Trauer alleine sind, bietet das Kindertrauerprojekt „diesseits“ der Pfarre Franziska von Aachen ab September wieder regelmäßige Gruppentreffen an. Zur ersten Orientierung und zum gegenseitigen Kennenlernen findet ein Vortreffen am 5. September um 17 Uhr im Trauerraum „Kreuzpunkt“ in der Pontstraße 150 in Aachen statt. Um Anmeldung bis 29. August wird gebeten, telefonisch unter 0176/20614530 oder per Mail an info[at]diesseits-aachen[.]de.

Mit Eltern und Angehörigen, die sich eine solche Gruppe für ihr Kind vorstellen können, führt Maria Pirch, Projektleiterin und Trauerbegleiterin der Pfarre, vorab ein persönliches Gespräch. Vom 26. September bis Ende Januar gibt es dann insgesamt acht Treffen, jeweils mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr. Bis zu acht Kinder finden dabei in einer gemütlichen Atmosphäre einen Rahmen, um in ihrer Trauer wahrgenommen und ernst genommen zu werden. Eine hauptamtliche und zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen leiten die Treffen an. In der neuen Gruppe gibt es noch zwei freie Plätze.

„Kinder trauern anders als Erwachsene“, sagt Maria Pirch. „Nach dem Verlust eines Familienmitgliedes sind die erwachsenen Angehörigen zudem oft sehr mit der eigenen Trauer beschäftigt. Darum ist es wichtig, dass die Kinder einen eigenen Rahmen bekommen, in dem es um sie geht. Bei uns machen sie die Erfahrung, mal nicht anders zu sein.“ Für Kinder, denen das Sprechen über Gefühle schwer fällt, gibt es neben der Gruppenarbeit auch die Möglichkeit der tiergestützten Kindertrauerarbeit mit Pferd oder Hund.

Mehr Infos gibt es unter www.diesseits-aachen.de.

Für Rückfragen:
Pfarrei Franziska von Aachen
Maria Pirch
Gemeindereferentin / Trauerbegleiterin
Tel. : +49 (241) 413 10 226
Mobil: +49 (176) 206 145 30
E-Mail: pirch[at]franziska-aachen[.]de, www.diesseits-aachen.de
Pontstr. 148, 52062 Aachen

Aachener Krimitage im Totenkeller

Foto: (c) Florian Monheim

Lesung: So 30.09.// 15.00 u. 16.30 Uhr // St. Foillan

Am Anfang war der Mord, Die spannendsten Kriminalgeschichten der Bibel: Mord und Totschlag, Erpressung und Korruption – der Bibel sind auch die dunklen Seiten des Menschen nicht fremd. In der Anthlogie “Am Anfang war der Mord” sind die spannendsten Kriminalgeschichten der Bibel zusammengestellt. Vom kleinen Eigentumsdelikt bis zum staatlich verordneten Massenmord reicht die Bandbreite der Vergehen, von Geldgier über Eifersucht und Hass bis zum politischen Kalkül die Liste der Tatmotive. Den Höhepunkt bildet der “Fall Jesus”, der wohl folgenschwerste Justizmord der Menschheitsgeschichte. Buchhändler Walter Vennen wird einen ca. 45-minütigen Streifzug durch die Anthologie machen und die Zuhörer mitnehmen in die Tiefen zwischenmenschlicher Abgründe. Wer dabei sein will, muss schnell sein. Es sind nur noch wenige Karten zu haben.

VVK & Tageskasse 10,-€, inkl. Getränk und einer Spende für die Zeitfenster-Gemeinde der Pfarre

Veranstalter: Buchhandlung Schmetz am Dom

Weitere abgründige und atemberaubende, fesselnde und nervenaufreibende, mitreißende und vielschichtige Veranstaltungen im Programm der Aachener Krimitage.

Der Totenkeller

Der Totenkeller unter St. Foillan entstand aus einer vormals romanischen Krypta aus dem 12. Jht. durch einen Umbau der Kirche im Jahre 1781. Zur Einrichtung des Totenkellers wurde der Boden der Kirche um 0,5 m angehoben. Lesen Sie mehr »

Zeitfenster beim Aachener Solidaritätslauf

So 16. Sept.// 11.00 – 13.00 Uhr// Rund um Dom und Rathaus

Zum ersten Mal möchte Zeitfenster mit einer Gruppe beim Aachener Solidaritätslauf für Menschen ohne Arbeit mitmachen. Das macht hoffentlich nicht nur einen riesen Spaß, – denn es kommt gar nicht darauf an, ob du besonders sportlich bist, – sondern hilft auch noch und zwar doppelt. Von jedem Spendeneuro gehen die Hälfte an die über 25 regionalen Ausbildungs- und Qualifizierungsprojekte für Langzeitarbeitslose und Jugendliche und die andere Hälfte an Zeitfenster. 

Die Organisation übernehmen wir und die Veranstalter, das katholische Büro der Regionalvikare Aachen-Stadt und Aachen-Land, für dich. Alles was du tun musst, ist dir deine persönliche “Sponsorinnen-/Sponsorenkarte” herunterzuladen und dir vor dem Lauf Sponsor*innen für deine Runden suchen. Die gehen einmal rund um Dom und Rathaus und entsprechen ca. einem Kilometer. Du kannst sie walken oder laufen, ganz wie es am besten zu dir passt. 

Wenn du in der Zeitfenster-Laufgruppe dabei sein willst, brauchen wir deine Anmeldung bis zum 28.08.: id="emob-znhonpu[at]mrvgsrafgre-nnpura[.]qr-87">maubach {at} zeitfenster-aachen(.)de-87'); var linkNode = document.createElement('a'); linkNode.setAttribute('href', "mailto:%6D%61%75%62%61%63%68%40%7A%65%69%74%66%65%6E%73%74%65%72%2D%61%61%63%68%65%6E%2E%64%65"); tNode = document.createTextNode("maubach {at} zeitfenster-aachen(.)de"); linkNode.appendChild(tNode); linkNode.setAttribute('id', "emob-znhonpu[at]mrvgsrafgre-nnpura[.]qr-87"); mailNode.parentNode.replaceChild(linkNode, mailNode);

Ablauf

Unsere Gruppe trifft sich am 16.09., ab 10 Uhr zum Umkleiden im Gemeindezentrum Hof 7. Um 10.40 Uhr gehen wir zum Markt, wo um 10.50 Uhr die Begrüßung der Läufer*innen sein wird. Startschuss ist um 11.00 Uhr. Dann hast du bis max. 13.00 Uhr Zeit, deine Runden zu sammeln.

Zeitfenster-Shirts

Damit wir als Gruppe auch auffallen, besteht die Möglichkeit sich ein Zeitfenster-Shirt mit dem Zeitfenster-Logo Aufdruck zu bestellen.

Wir bieten folgende Modelle von grundstoff.net an, die fair produzierte Biotextilien anbieten:

Damen, navy, Rundhalsausschnitt (fällt klein aus!) für 14,95 €
Damen, schwarz, V-Ausschnitt für 10,95€ 
Herren, schwarz, Rundhalsausschnitt für 11,95 € 
Herren, schwarz, V-Ausschnitt für 14,95 €,
Da grundstoff.net nur gegen Vorkasse liefert, brauchen wir zu deiner Bestellung das Geld für das Shirt plus 15 € für den Druck ebenfalls bis zum 28.08. auf dem Zeitfenster-Konto,

Kirchengemeinde Franziska von Aachen

IBAN DE 30 3706 0193 1018 5340 17

bei Pax Bank eG

Stichwort: Zeitfenster-Shirt, Name

Du bekommst dein Shirt dann am 16.09. ab 10 Uhr im Hof 7.

Wichtig: Bitte in deiner Anmeldungsmail deine Shirt-Auswahl vermerken!

So jetzt hoffe ich, dass sich trotz es schweißtreibenden Sommers viele von euch diesen Lauf oder Walk in der Zeitfenster-Gruppe nicht entgehen lassen wollen und ein starkes Zeichen der Solidarität mit benachteiligten Menschen in unserer Region setzen.

Mit herzlichen Grüßen

Jürgen

Franziska Forum: Ermutigung und neue Ideen

Über dreißig Interessierte kamen zum Dialog über die Zukunft der Gemeinden in der Pfarre Franziska von Aachen beim ersten Franziska Forum im Adalberthaus zusammen. Dabei waren Mitglieder der traditionellen Gemeinden, ebenso wie Engagierte aus verschiedenen Initiativen, aber auch von Kafarna:um und Zeitfenster, den beiden jüngsten Gemeinden der Pfarre. Sie alle verband, dass sie in Franziska von Aachen einen Ort für ihren Glauben finden.

Dieses bunte Spektrum skizzierte Pfarrer Dr. Claus Wolf in seinem Einleitungsvortrag, in dem er die einzelnen Gemeinden und ihre Schwerpunkte vorstellte. Sein Fazit: “Es gehört zum Wesen von Kirche, dass sie sich ständig erneuern muss („ecclesia semper reformanda“)! Dabei geht es immer um die Unterscheidung von Zeitgeist und dem Wirken des Heiligen Geistes in der Zeit! Kirche ist immer auch ‘Baustelle’!” So wie man es gerade am Turm von St. Foillan ablesen kann. Und so fuhr Pfarrer Wolf entschieden fort: “Den Mut, in Zukunft unser Profil weiter zu entwickeln lassen wir uns dabei nicht nehmen!” So verkünden die Banner am Gerüst quasi unser Motto: „Fürchtet Euch nicht!“ „Wir wollen reden!“

Ein simpler Vorschlag, der es in sich hat

Der Theologe Burkhard Knipping wies in seinem Impuls auf die Notwendigkeit eines anderen Ansatzes für die Zukunft hin. Nicht mehr der Verweis auf das, was wir noch alles brauchen, damit es wieder gut wird in der Kirche, was andere bitte noch leisten sollen, wie andere sich bitte ändern sollen, hilft uns weiter, sondern “der Ansatzpunkt für die Zukunft des Christ-seins liegt allein bei denen, die ihren Glauben in ihrem Leben wirken lassen wollen. – Also an mir selbst!” Mit diesem vielleicht naiven und simplen Vorschlag sieht er sich aber in guter Gesellschaft, z.B. beim Apostel Paulus, der ebenfalls auf die einzelnen Gläubigen und ihre Gaben des Geistes gesetzt habe. Und so entwickelte Knipping das Bild einer zukünftigen Kirche, die sich konsequent Lesen Sie mehr »

Das Herz entscheidet

FamilienMessFeier, So 2.09./ 11:30/ St. Foillan

“Vor dem Essen, Hände waschen, nicht vergessen!” Dieser Satz meiner Oma klingt mir immer noch in den Ohren und ich bemühe mich auch redlich, ihn an meine Kinder weiterzugeben. Aus hygienischen Gründen, versteht sich. Macht man das Händewaschen aber zur rituellen Handlung, mit der man sich von anderen abgrenzen will, kann daraus ein Streit werden, bei dem es um ganz grundsätzliche Fragen geht. Das zeigt das Evangelium dieses Sonntags und Jesus überrascht mit einer Neuinterpretation des Gesetzes, die befreit und Impulse gibt für unser Zusammenleben bis heute. Z.B. bei Fragen wie: Was gibt uns Identität? Wie geht man um mit, ‘Das haben wir immer schon so gemacht!’?

Ein Gottesdienst für Kleine und Große. Gestaltet von Jürgen Maubach, mit Pfarrer Dr.  Claus Wolf, Herbert der Kirchenmaus und mit moderner Musik mit Ahreum Friedrich. Im Anschluss laden wir wieder herzlich zum Kirchenkaffee ein.

Foto: Jeremy Bishop

Pfarrbüro-Öffnungszeiten in den Ferien

Bitte beachten Sie, dass unser Pfarrbüro in den gesamten Sommerferien für Sie geöffnet ist. Und zwar in der Zeit vom 16.07.- 28.08.2018 nur an den Vormittagen: Mo bis Do 9-12 h, Fr 10-12 Uhr

Wir wünschen eine gute Sommerferien-Zeit!

 

St. Peter geht auf die Straße

Zum Patronats- und Gemeindefest ist die Gemeinde St. Peter am Sonntag, 8. Juli, auf die Straße gegangen. Nach einem Gottesdienst an der Muschel im Kurpark führte die Prozession über die Monheimsalle und den Hansemannplatz zu St. Peter. Dieser Weg wurde erstmals gewählt, um im Stadtbild Kirche sichtbarer zu machen. Mit Erfolg. Die Prozession wurde von Passanten gefilmt und fotografiert und sicher auf Sozialen Medien weiterverbreitet. Und was nicht vergessen werden darf: Das Gemeindefest St. Peter bringt kroatische, vietnamesische und deutsche Katholiken zusammen, die gemeinsam das Fest planten und organisierten. Kirche ist eben Weltkirche – das zeigt St. Peter.

Erstkommunion 2019

Anmeldung bis zum 30. September

Das Fest der Erstkommunion ist ein besonderes Ereignis im Leben eines katholischen Kindes. Die ganze Familie feiert diesen wichtigen Schritt, wenn die Kinder zum ersten Mal in der Heiligen Messe die Kommunion empfangen. Auch die Gemeinden freuen sich darüber und wollen die Kinder und Familien bei der Vorbereitung auf dieses Ereignis unterstützen und begleiten.

In der Pfarre Franziska von Aachen gibt es dazu zwei unterschiedliche Angebote zur Vorbereitung, in St. Andreas in der Soers und in St. Foillan am Münsterplatz. Mehr zu den beiden Vorbereitungs-Wegen und die Termine gibt es hier: http://www.franziska-aachen.de/angebote/erstkommunion/

Zeitfenster-Gottesdienst im Juli

Fr 13. Juli // 20:15 Uhr // St. Foillan

rabeZeitfenster-Gottesdienst #44. Ein Gottesdienst, der ins Heute passt und berührt. Der perfekte Einstieg ins Wochenende für Erwachsene mit Lust auf Nahrung für Herz und Hirn.

Grenzenlos Gnade – Also mal gut lutherisches Schwarzbrot. Die Liebe Gottes, die wir uns nicht verdienen können und die uns aus freien Stücken geschenkt ist. Soweit so gut. Aber was hilft das im täglichen Überlebenskampf in einer Leistungsgesellschaft? Man bekommt halt nix geschenkt und man will sich auch nicht abhängig machen… Wie geht das? Wie fühlt sich das an? Was heißt das für meinen Glauben? Darüber möchte unser Predigtgast, die lutherische Pastorin Sandra Bils gerne mit uns sprechen.

entspannt

Gastgeber ist Konrad Neuwirth. Die Musik kommt von Sebastian Dötsch, Merit Gaida und Martin Szudra.

Im August macht Zeitfenster Sommerpause und wünscht allen eine gute Zeit und schöne Ferien. Nächster Zeitfenster-Gottesdienst 21. September.

Herzlich Willkommen!

Fotos: © Depositphotos.com/Nik_Merkulov und lifeonwhite

Songwriters’ Church

Missi Wainwright freut sich bei der Songwriters‘ Church

am 29. Juni um 20:15 Uhr in St. Foillan

als Gastgeberin auf: Sophie Knops und David Spencer.

Lesen Sie mehr »